Einblicke
May 6, 2021

Es war Winter 2015 als alles begann...

Es war Winter 2015 als alles begann...
Autor: Enea Ingellis, Gründer von Plentii

Die Geschichte von Plentii, ehemals HONORABL, begann im Winter 2015. Valentino, mein bester Freund seit meiner Kindheit, reiste als Helfer in das berüchtigte Flüchtlingslager im Norden Frankreichs - dem Dschungel in Calais. Tausende Menschen strandeten dort, auf einer ehemaligen Mülldeponie. Sie alle waren weit gereist, um Krieg, Verfolgung, Armut und Perspektivlosigkeit zu entkommen.

In langen Telefongesprächen verarbeitete Valentino seine Erlebnisse und ich bekam Einblick in seinen Alltag.  Im Camp fehlte es an allen Ecken und Enden, und es standen zu wenige finanzielle Ressourcen zur Verfügung, als dass eine menschenwürdige Grundversorgung hätte garantiert werden können.  Seine Frustration darüber, dass er schnell an die Grenzen seiner Handlungsfähigkeit gelangte, frustrierte bald auch mich. Ich konnte nicht mehr tatenlos zuhören und gewann die Überzeugung, dass gerade wir hier im privilegierten Zürich eigentlich viel bewirken könnten.

So ist die Idee, für Valentino im Dschungel von Calais eine Website zu erstellen, entstanden. Das Ziel der Website war es, dass Menschen aus unserem Umfeld einen kurzen Überblick über seinen Alltag im Camp erhielten und ihm anschliessend persönlich spenden könnten.

Valentino investierte das erhaltene Geld in Güter, die gerade gebraucht wurden. Er merkte, während Wochen unaufhörlichen Regens in ganz Europa, dass nur ein Bruchteil der Flüchtlinge festes Schuhwerk hatte. Mit den ersten erhaltenen Spenden konnte er Schuhe im Wert von 900 Euro kaufen. Ich postete das Bild (siehe unten) zusammen mit einer persönlichen Nachricht von Valentino wieder auf der Website und löste damit eine erneute Spendenwelle aus. Und es ist dieses Gefühl, tatsächlich von Zürich aus etwas bewirken zu können, das mich seither antreibt.

Schnell wurde mir klar, dass Valentino nicht der einzige Helfende war, dessen Engagement und Impact massiv vergrössert werden könnte mit der Unterstützung eines Netzwerks. Das Grundprinzip von Plentii war geboren; eine Plattform zu erstellen auf der die Stories der Helferinnen und Helfer, mit kleinem Aufwand ihrerseits, schön dargestellt werden, damit Freunde und Familie sie im Gegenzug direkt und schnell unterstützen können.

Recent Articles